Vienna Design Week 2011: Tomás Alonso bei der Wiener Silber Manufactur

Für Liebhaber moderner Handwerkskunst bietet die Vienna Design Week immer interessante Ausstellungen und Projekte im Überfluss. Beispielhaft seien hier nur die tolle Zusammenarbeit des Berliner Designers Mark Braun mit J & L Lobmeyr und das wunderbare Vindobona vom schwedischen Designstudio Claesson Koivisto Rune aus dem letzten Jahr genannt.

Die Vienna Design Week 2011 stand dem in nichts nach.

Ein wirklich großartiges Projekt war die Kollaboration zwischen dem spanischen Designer Tomás Alonso und der Wiener Silber Manufactur, einem Traditionsunternehmen dessen Wurzeln sich bis ins Jahr 1882 zurückverfolgen lassen.

Die Vienna Design Week bringt im Rahmen der Passionswege jedes Jahr junge Designer mit etablierten Wiener Firmen zusammen um so neue Produkte zu entwickeln. In Tomás Alonsos Teeservice für die Wiener Silber Manufactur haben die Unterseite des Geschirrs und die Oberseite des Tabletts ein Rillenmuster das die Elemente optisch miteinander verbindet.

Tomás Alonso verneigt sich hier vor der Ästhetik des frühen 20. Jahrhunderts – also der Zeit in der die Wiener Silber Manufactur sich als verlässliche Adresse für Qualitätssilberwaren einen Namen machte – und verbindet Moderne und Tradition in einem wirklich reizenden Produkt.

Dieser Beitrag wurde unter Angewandte Kunst, Ausstellungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.