Grassimesse 2011: Introducing

Bei der Grassimesse geht es nicht nur um Objekte, Produkte und Design. Es geht auch um die Menschen dahinter.

Im Vorfeld der Grassimesse 2011 möchten wir also die nächste Woche nutzen, um vier der diesjährigen Aussteller vorzustellen und mehr über sie selbst und ihre Gedanken und Beziehungen zur Grassimesse bzw. zum GRASSI Museum zu erfahren. Ihre Arbeiten interessieren uns natürlich auch.

Es versteht sich von selbst, dass wir leider aus Zeitmangel nicht alle Aussteller treffen konnten, also mussten wir eine Auswahl treffen. Wir haben versucht, Künstler zu wählen, die unserer Meinung nach die verschiedenen Facetten und die Philosophie der Grassimesse repräsentieren.

Beate Eismann wurde 2010 mit dem Grassipreis der TOTAL Deutschland für ihre Kollektion industriell hergestellter Armreifen ausgezeichnet. In diesem Jahr kehrt sie zurück um die Früchte ihrer Forschungsarbeit der letzten Monate zu präsentieren. Auch Verena Schätzlein aka Salon Elfi möchte den Erfolg der Grassimesse 2010 dieses Jahr mit ihren verspielten Holz-, Textil- und Papierprodukten wiederholen. Die Buchgestalterin Friederike von Hellermann aus Halle wird hingegen zum ersten Mal allein auf der Grassimesse sein, ebenso wie die Berlinerin Heike Roesner,  die früher bereits im Rahmen von Gruppenausstellungen auf der Grassimesse vertreten war.

Grassimesse 2011: Introducing beginnt am Montag, aber nach der Messe werden wir sicher noch das ein oder andere interessante Portrait mehr bieten können.

Informationen zu allen Ausstellern der Grassimesse 2011 gibt es unter www.grassimesse.de

grassimesse 2011

Dieser Beitrag wurde unter Angewandte Kunst, Grassimesse, Grassimesse 2011: Introducing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.