Grassimesse 2011: Introducing – Verena Schätzlein aka Salon Elfi

Grassimesse 2011 Verena Schätzlein aka Salon Elfi

Verena Schätzlein aka Salon Elfi

Verena Schätzlein hat an der Kunstakademie Stuttgart Textildesign studiert und dann in Berlin ihr eigenes Atelier aufgebaut. Seit sie im Jahr 2000 den Auftrag für ein Fair-Trade-Teppich-Projekt in Indien bekam, hat Verena eine besondere Beziehung zu dem Land, der Bevölkerung und vor allem den (Kunst)Handwerkern entwickelt.

In den letzten 10 Jahren übernahm Verena regelmäßig Projekte und Aufträge in Indien und fliegt mindestens einmal pro Jahr hin. Vor allem die Vielfalt der Kunsthandwerkstechniken, die in Indien noch immer praktiziert werden, sind für Verena eine fortwährende Quelle der Inspiration.

“Wenn man dort ist und den ganzen Tag mit den Einheimischen arbeitet”, erzählt Verena begeistert, “bekommt man eine ganz andere Sichtweise auf das Leben und die Arbeit.”

So kam es auch nicht überraschend, dass Verena vor vier Jahren beschloss ihre eigenen Produkte in Zusammenarbeit mit einem Arbeiterkollektiv in Indien zu entwickeln und zu produzieren.

Salon Elfi war geboren.

Alle Holzelemente der Salon-Elfi-Reihe werden in Indien gedrechselt und gebaut und dann in Verenas Berliner Atelier handbemalt.

Neben den Holzobjekten entwirft Verena auch wunderbare Siebdruck-Papier- und Textilprodukte. Salon-Elfi-Produkte haben immer eine Art kindliche Unschuld, eine gewisse Zeitlosigkeit. Ist das Absicht?

“Ich denke immer an die Sachen, die mich als Kind beeindruckt haben und mit denen ich gern gespielt habe. Ich war noch nie jemand der sich um Mode oder Trends gekümmert hat, dadurch konnte ich meinen eigenen Stil entwickeln.”

Es überrascht nicht, dass dieser Stil nicht nur von den Jüngeren geschätzt wird. “Ich habe festgestellt, dass viele Erwachsene die Produkte für sich selbst kaufen.” Das Lachen verrät Verenas Freude darüber.

Auf der Grassimesse 2010 gab Salon Elfi sein Debüt in Leipzig. Wie kam es zu dieser Bewerbung? “Ein Freund von mir hatte regelmäßig auf der Grassimesse ausgestellt und es immer sehr genossen. Also habe ich es mir auch einmal angeschaut und war beeindruckt von der Atmosphäre und der Qualität der ausgestellten Arbeiten.”

2010 war so nett und erfolgreich, dass Verena in diesem Jahr zurückkehrt.

“Ich stelle auf vielen Messen aus. Besonders gut gefällt mir hier, wie die einzelnen Aussteller organisiert werden, sodass sie nicht voneinander ablenken sondern eher wie in einer langen Perlenkette jede Perle für sich glänzen kann. Das ist schon etwas Besonderes.”

Auf der Grassimesse 2011 zeigt Verena Schätzlein aka Salon Elfi einen Querschnitt ihrer Holz-, Textil- und Papierprodukte.

Weitere Informationen zu Verena Schätzlein und Salon Elfi gibt es unter www.salonelfi.de

Grassimesse 2011 Verena Schätzlein aka Salon Elfi wood toys

A selection of wooden toys by Verena Schätzlein aka Salon Elfi

Grassimesse 2011 Verena Schätzlein aka Salon Elfi memory game

A handmade memory card game by Verena Schätzlein aka Salon Elfi

Grassimesse 2011 Verena Schätzlein aka Salon Elfi FRÄULEIN ELISE

Fräulein Elsi

Dieser Beitrag wurde unter Angewandte Kunst, Grassimesse, Grassimesse 2011: Introducing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.