KlangQuartier – Sommerkonzerte: Clara Wieck, Ludwig Schuncke, Robert Schumann

Am 23. Juli veranstaltet das Leipziger Kooperationsprojekt »Bach – Mendelssohn – Schumann« ein Sommerkonzert im Schumann-Haus. Unter dem Titel “Leipzig 1834. Klaviernachmittag” wird die Leipziger Pianistin Maria-Clara Thiele Werke von Clara Wieck, Ludwig Schuncke und Robert Schumann zum Besten geben.

Am gleichen Abend lädt »Bach – Mendelssohn – Schumann« Interessierte zu einer Abendführung durch das GRASSI Museum für Musikinstrumente und einer Lesung auf den Alten Johannesfriedhof ein.

Das KlangQuartier-Sommerkonzert “Leipzig 1834. Klaviernachmittag” beginnt 17.00 Uhr. Die Führung durch das GRASSI Museum für Musikinstrumente beginnt 19.00 Uhr.

Weitere Details gibt es unter www.klangquartier.de

Dieser Beitrag wurde unter Musikinstrumente, Schumann-Haus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.