Leipzig liest 2011 @ Grassi Museum Leipzig – Ioana Ieronim: Brückengasse ohne Ufer

Als Beitrag zu Leipzig liest 2011 veranstaltet das Grassi Museum für Musikinstrumente eine mit Musik unterlegte Lesung des Prosabandes Brückengasse ohne Ufer der rumänischen Dichterin Ioana Ieronim.

Brückengasse ohne Ufer (rumänischer Originaltitel: Triumful poparuolei) ist ein kraftvolles, poetisches Zeugnis der Erinnerung – wir haben uns diese Worte wohlüberlegt – an die sächsische Gemeinschaft in Siebenbürgen in Rumänien, geschrieben vom jemanden der es wissen muss.

Ioana Ieronim wurde im ehemaligen Rosenau – dem heutigen Râşnov – geboren, einer Stadt die vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges Heimat von rund 1900 Sachsen war. Heute sind es weniger als 200.

Die Lesung der Übersetzerin Dagmar Dusil im Museum für Musikinstrumente wird von Klavierspieler Peter Szaunig am Klavier begleitet.

Leipzig liest 2011 @ Grassi Museum Leipzig – Ioana Ieronim: Brückengasse ohne Ufer

18. März 2011 @ 19:00 Uhr GRASSI, Museum für Musikinstrumente, Zimeliensaal, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig

Weitere Informationen unter http://www.leipzig-liest.de

Leipzig Liest 2011 Grassi Museum Leipzig Triumful poparuolei by Ioana Ieronim

"Brückengasse ohne Ufer" übersetzt von Dagmar Dusil (Orig: Triumful poparuolei von Ioana Ieronim)

Brückengasse ohne Ufer übersetzt von Dagmar Dusil, veröffentlicht im Johannis Reeg Verlag, Bamberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leipzig liest, Leipziger Buchmesse, Musikinstrumente abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.